Galerie coba

Galeriegemeinschaft Cooperation Barmen



Unsere Galeriegemeinschaft

Cornelia Ernenputsch

Studium: von 2003 – 2009 an der Freien Akademie der Bildenden Künste fadbk in Essen-Kupferdreh
Abschlüsse: Diplom in Malerei und Grafik
Fortbildung: Erweiterung der Kenntnisse in zahlreichen und langjährigen Kursen in verschiedenen Techniken der Malerei und Druckgrafik. Studienreisen im In- und Ausland.
Ausstellungen: Seit 2009 über 50 Einzel- und Gruppenausstellungen.
Verbände: Mitglied bei der GEDOK Wuppertal, BBK Bergisch Land und Bottroper Kunstgemeinschaft e. V.
Künstlerischer Ansatz: In der Malerei und Druckgrafik arbeite ich auf Basis der eigenen Fotografie oder frei assoziiert mit unterschiedlichen Techniken, wie Acryl- und Ölmalerei, Mischtechniken und verschiedenen Druckverfahren, Objekten und Scherenschnitten. Die Themenfindung entwickelt sich im Arbeitsprozess aus dem inneren wie äußeren Erleben heraus in der mit seinen oft nachträglich ergründeten Bedeutungen und Inhalten.

Mehr über mich auf meiner Homepage


"Moving Abstraction", Acryl, Oxydationsmittel, Spachtelmasse a.LW, 80 x 60 cm, 2020














Ines Pröve

Studium: Ines Pröve studierte von 1990 bis 1995 Malerei bei Prof. Eva Maria Schoofs-Kentner in Wuppertal. Ausstellungen: Seit 1998 stellt sie regelmäßig in Einzel- und Gruppenausstellungen aus.
Preise: 2015 erhielt Ines Pröve den Kunstpreis der Christa und Enno Springmann Stiftung Wuppertal und
Verbände: 2019 ist sie Mitglied im BBK, Bergisch Land.
Publikationen: Bergische Blätter, Nov 2017, 30 Jahre Kunst in der Kneipe des Hochschulsozialwerks, Frauen im Tal, 2017, Matthias Dohmen
Künstlerischer Ansatz: Meine Arbeiten  zeichnen sich durch große und intensive Farbkraft aus und bieten dem Betrachter viele Möglichkeiten der individuellen Assoziation.
Mein bisheriger Schwerpunkt ist der informellen Malerei zuzuordnen. Diese wird in neuerer Zeit durch gegenständlichere Kompositionen durchbrochen. Charakteristisch für meinen Stil ist die Verwendung von Ölfarben, Pigmenten und vereinzelt eingesetzten zeichnerischen Elementen.

Mehr über mich auf meiner Homepage



O.T., 2021, 70 x 110 cm , Öl, Schlagmetall, Stifte und Pigmente auf Leinwand











 Käthe J.S. Wissmann

Studium Malerei und Grafik am Institut für Ausbildung in bildender Kunst und Kunsttherapie (IBKK) Bochum, Meisterklasse bei Prof. Qi Yang, Holzschnitt bei H.D. Gölzenleuchter
Mitglied im BBK Bergisch Land; Mitglied im Bund internationaler Künstler (BiK);
Mitglied im „Künstlerbunt Multicolor“, Hattingen;
Gründungen: beteiligt an der Ateliergemeinschaft „Kunstraum Schnittstelle“, Velbert-Langenberg
Ausstellungen: Seit 2000 zahlreiche Einzelausstellungen und regelmäßige Teilnahme an Gruppenausstellungen.
Preise: 2015 erhielt Käthe J.S. Wissmann den„Anneke“ Kunstpreis
der Städte Hattingen u. Sprockhövel

Publikationen: Original-Holzschnitt (ohne Titel, 2000) in: „Werkstattdrucke II“, 2002 (auf 80 Stück limitierte Ausgabe,
Hrsg. H. D. Gölzenleuchter)

Künstlerischer Ansatz: Meine künstlerische Intention entspringt der puren malerischen Lust am Malen von Dingen, ihren Stofflichkeiten, Oberflächen und Farben und an der Gestaltung von realen wie imaginären Bildräumen. In der Darstellung des Realen entfaltet sich für mich der eigentliche Zauber der Dinge. Bei meinen grafischen Holzschnitt-Arbeiten richte ich den Blick auf gesellschaftliche Entwicklungen, Veränderungen und Verwerfungen.

Mehr über mich auf meiner Homepage

 



Zeit II, Öl auf Leinwand, 80 x 100 cm, 2017